fileadmin/komsa.com/Bilder/Seiteninhalte/Fotos/komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906.jpg

Nachwuchsgewinnung schreibt KOMSA seit jeher groß. Zum Start ins neue Ausbildungsjahr begrüßt das Unternehmen aus Hartmannsdorf wieder 25 junge Menschen, die eine duale Ausbildung oder ein Studium an der Berufsakademie beginnen. Erstmalig können Berufseinsteiger, die zuvor ein duales Bachelorstudium bei KOMSA absolviert haben, ein begleitendes Masterstudium beginnen. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr mehr als 500 junge Menschen auf freie Azubi- und Studentenstellen bei dem sächsischen Großhändler beworben.

Zur Einstimmung auf den neuen Lebensabschnitt wurden die neuen Auszubildenden traditionell zum „Azubi-Willkommenstag“ begrüßt, der von Auszubildenden und Studenten aus dem zweiten und dritten Lehrjahr organisiert wurde. Er begann aktiv mit einer Schnipseljagd auf dem Gelände in Hartmannsdorf, bei der die Auszubildenden verschiedene Gebäude und Bereiche bei KOMSA kennenlernten. Mit einem zünftigen Grillfest und ließen alle Azubis gemeinsam den Willkommenstag ausklingen.

„Es ist uns schon immer wichtig, selbst junge Leute auszubilden und damit auch langfristig für den fachlichen Nachwuchs bei KOMSA zu sorgen“, sagt Personalvorstand Katrin Haubold. „Besonders in der IT suchen wir verstärkt Azubis und freuen uns sehr, dass zunehmend auch junge Frauen in diesem Bereich starten“, fährt Katrin Haubold fort. Derzeit lernen drei weibliche Azubis einen IT-Beruf in Hartmannsdorf. Insgesamt starten dieses Jahr 13 junge Frauen bei KOMSA ins Berufsleben und stärken damit weiter den Frauenanteil des Unternehmens, der aktuell bei 48 Prozent liegt. 

Neu im Ausbildungsportfolio ist ein berufsbegleitendes Masterstudium, das an der TU Chemnitz stattfindet. Das Masterprogramm richtet sich an Studenten, die zuvor ein duales Bachelorstudium bei KOMSA absolviert haben und nach dem Einstieg in Hartmannsdorf weiter studieren möchten. Je nach Einsatzgebiet im Unternehmen schreiben sich die Studenten in einen Studiengang der TU Chemnitz ein und werden beim berufsbegleitenden Studieren von KOMSA unterstützt.

Seit über 20 Jahren bildet KOMSA erfolgreich eigenen Nachwuchs aus. Neben der im letzten Jahr eingeführten Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für eCommerce bietet das Unternehmen in diesem Jahr seit langer Zeit auch wieder eine Berufsausbildung zur IT-Systemelektroniker/in an. Zusätzlich zur fundierten, fachlichen Ausbildung profitieren Auszubildende bei KOMSA von verschiedenen Angeboten und Leistungen für Mitarbeiter. „Neben dem Beruf tragen Freizeit, Gesundheit und natürlich auch Familie zu einem ausgeglichenen Leben bei“, erklärt Katrin Haubold. „Deshalb ist uns wichtig, dass auch unsere Azubis Familie, Freizeit und den Job gut unter einen Hut bekommen“.

Insgesamt haben seit 1995 bereits 316 Männer und Frauen bei KOMSA einen Beruf erlernt oder ein Studium absolviert. Für das kommende Ausbildungsjahr können sich interessierte junge Menschen ab sofort unter https://komsa.com/karriere/einstieg/schueler/ informieren und bewerben.

NadjaLauchstädt

stv. Pressesprecherin KOMSA-Gruppe

Weitere interessante Meldungen