fileadmin/komsa.com/Bilder/Seiteninhalte/Fotos/komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906.jpg

Durch ständige Veränderung und Bereitschaft zum Wandel hat es OTTO vom Katalogversender zum zweitgrößten Onlinehändler Europas geschafft. Damit kommt der Konzern vor allem aber in den Logistikbetrieben an seine Grenzen. Um hier Abhilfe zu schaffen, kommen wir als KOMSA ins Spiel.

OTTO und KOMSA verbindet eine sehr intensive und seit nun mehr 12 Jahren andauernde Partnerschaft. Wir unterstützen Industriepartner bei der Nutzung verschiedener Vermarktungsmöglichkeiten auf der OTTO-Plattform und sind der Dienstleister im Hintergrund, der verschiedene Logistikleistungen anbietet, individuelle Veredelungsprozesse umsetzt und nicht zuletzt mit verschiedenen Marketingservices das Angebot abrundet.

OTTO vertraut KOMSA nun ein drittes Bewirtschaftungsmodell an: Neben dem „Lagergeschäft“ (Fokusartikel werden in großen Mengen direkt an das OTTO Lager bestellt) und dem „Automatischen Wholesale“ (Artikel werden nachfragegerecht über eine automatische Bevorratung an ein OTTO Lager bestellt), schicken wir nun auch im „Direktversand“ Ware an OTTO-Endkunden. Startschuss war am 1. Juli und in gut zwei Monaten konnten wir bereits über 600 Bestellungen erfolgreich an Endverbraucher versenden.

Durch den direkten Versand an den Endkunden sparen wir Logistikwege zwischen KOMSA und OTTO und damit eine Menge Zeit. Mit attraktiven Lieferzeiten und optimierter Online-Präsenz ist OTTO wettbewerbsfähiger, gewinnt neue Kunden und steigert den Absatz.

Auch im Rückwärtsprozess spielt KOMSA eine wichtige Rolle: alle Endkundenretouren werden von uns zurückgenommen und im Interesse von OTTO nachhaltig wiederaufbereitet.

Wenn Sie mehr dazu erfahren wollen, dann kommen Sie jederzeit auf uns zu oder sprechen uns auf der IFA an.