fileadmin/komsa.com/Bilder/Seiteninhalte/Fotos/komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906.jpg

Der sächsische ict-Dienstleister KOMSA Kommunikation Sachsen AG stellt die Verantwortlichkeiten seiner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit neu auf: Andrea Fiedler übernimmt die Leitung der Unternehmenskommunikation der KOMSA-Gruppe, Katja Förster verantwortet die Kommunikation der Fachhandelskooperation aetka.

Kommunikations-Managerinnen Andrea Fiedler und Katja Förster

Ab September 2015 wird Andrea Fiedler die Unternehmenskommunikation des Hartmannsdorfer ict-Dienstleisters verantworten. In der neu geschaffenen Funktion leitet sie die gesamte interne und externe Kommunikation der KOMSA-Gruppe und ist als Unternehmenssprecherin Ansprechpartner für Journalisten und Redakteure. Zuvor bekleidete Andrea Fiedler die Kommunikation eines Unternehmens der Tourismus- und Freizeitbranche.

Bei der Fachhandelskooperation aetka, die zur KOMSA-Gruppe zählt, hat Katja Förster das Kommunikations-Management übernommen. Sie verantwortet in dieser Funktion unter anderem die Pressearbeit für die größte deutsche Kooperation im Telekommunikations­fachhandel. Zu der Verbundgruppe zählen mehr als 2.000 unabhängige und selbständige Telekommunikationsfachgeschäfte, Handyshops und Systemhäuser.

Die KOMSA-Gruppe zählt mit inzwischen über 1.500 Mitarbeitern zu den größten Familienunternehmen in Deutschland. 1992 im sächsischen Hartmannsdorf gegründet, hat sich KOMSA zu einem der führenden Distributoren und Dienstleister im Bereich der information and communication technology (ict) entwickelt und gilt als Wegbegleiter der Digitalisierung. Im zurückliegenden Geschäftsjahr erwirtschaftete KOMSA mit einem Plus von 23 Prozent einen Umsatz von 1,14 Milliarden Euro.