fileadmin/komsa.com/Bilder/Seiteninhalte/Fotos/komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906.jpg

Wie man Zukunftsthemen aus anderen Ländern aufspürt und sie für das eigene Unternehmen nutzt, erfahren trendinteressierte und digitalaffine Besucher bei der dritten Auflage von KOMSA@work. Am 6. November 2019 blicken die Teilnehmer hinter die Kulissen des KOMSA-Produktmanagements, bekommen einen Einblick in das Trendthema Robotics und mobiles Gaming und können neue Spielroboter aus dem KOMSA-Sortiment live vor Ort testen.

In einem schnelllebigen Umfeld wie der Digitalbranche ist es besonders wichtig, immer die Augen nach neuen Produkten und Technologien offenzuhalten. Daher spielt das Produktmanagement beim sächsischen Großhändler KOMSA eine zentrale Rolle. Etwa 60 Einkäufer und Produktmanager spüren täglich neue Trends auf der ganzen Welt auf, arbeiten mit nationalen und internationalen Partnern zusammen und sorgen dafür, dass das Sortiment für KOMSA-Kunden immer aktuell ist. 

Ein neues Geschäftsfeld, das KOMSA in diesem Jahr aufgenommen hat, ist der Bereich Robotics und Mobile Gaming, also Spielen mit dem Smartphone oder Tablet als Konsole. In einem Impulsvortrag zu diesem Trendthema zeigt Martin Wasmeier, Produktmanager bei KOMSA, wie internationaler Handel funktioniert, welche Chancen und Herausforderungen er bietet und was die Zusammenarbeit mit Firmen aus anderen Ländern ausmacht. Aktuell hat KOMSA Spielroboter eines asiatischen Herstellers im Sortiment, die sich sowohl mit dem Smartphone als auch mithilfe spezieller Controller durch die eigenen Körperbewegungen steuern lassen. Diese Roboter können die Besucher von KOMSA@work nach einem Rundgang durch die KOMSA-Logistik testen, in spannenden Duellen gegeneinander antreten und sich bei Snacks und Getränken mit dem Team austauschen.

Thema:Wie Trendthemen den Weg nach Deutschland finden
Wann:Mittwoch, 06.11.2019, 17:00 - 20:30 Uhr
Wo:KOMSA, Niederfrohnaer Weg 1, 09232 Hartmannsdorf

Wer an der dritten Veranstaltung von KOMSA@work am 6. November teilnehmen möchte, kann sich online auf der Veranstaltungswebsite anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind begrenzt.

Über KOMSA@work:

Mit der neuen Veranstaltungsreihe KOMSA@work lädt die KOMSA-Gruppe digitalaffine Besucher ein, bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. In Workshops, Barcamps und MeetUps wird über aktuelle Themen aus Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert. Dafür holt das Unternehmen die Köpfe der deutschen Digitalbranche nach Hartmannsdorf und gibt spannende Einblicke in die Themen, die die Branche bewegen. Die Teilnehmer haben bei KOMSA@work Gelegenheit, sich mit Mitarbeitern, Kunden und Branchenvertretern aus Handel und Industrie auszutauschen.

NadjaLauchstädt

stv. Pressesprecherin KOMSA-Gruppe

Interesse geweckt?

Wer an der dritten Veranstaltung von KOMSA@work am 6. November 2019 teilnehmen möchte, erhält hier weitere Informationen und kann sich für die Veranstaltung anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind begrenzt.

Weitere interessante Meldungen