fileadmin/_processed_/0/9/csm_komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906_6f55953d2a.jpg

Immer mehr Menschen spielen auf dem Smartphone komplexe und anspruchsvolle Spiele. Blockbuster-Games wie Call of Duty, PUBG oder auch Fortnite sind längst auf dem Smartphone angekommen und werden von Millionen Menschen gespielt. Diesen Trend greift der sächsische Distributor und Dienstleister KOMSA auf und stellt Handelspartnern ab sofort neues Gaming-Zubehör unter seiner Eigenmarke topp zur Verfügung.

 

Topp Gaming Banner

Das Startsortiment besteht aus vier Smartphone-Controllern und einem Gaming-Ladekabel. Diese ersten Controller sind auf Android Smartphones ausgerichtet und werden – auch im Hinblick auf die Entwicklungen im Streaming-Bereich - durch Produkte mit einer breiten Betriebssystemunterstützung für ios, MacOS und Windows ergänzt. Die Gaming Controller werden bequem via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Touchgesteuerte Spiele lassen sich über das ergonomische Design, Softgrip-Oberfläche und die hochsensitiven Joysticks präziser steuern als übers Smartphone-Display. Die passenden Apps runden das Gaming Portfolio ab: Nutzer finden darin vorgefertigte Tastenbelegungen für viele bekannte Spiele, oder können sich alternativ sogar selbst Tastensettings konfigurieren. Das zusätzlich erhältliche Ladekabel sorgt für ausreichend Energievorrat – und zwar so, dass das Kabel beim Zocken nicht stört.

statista.de zufolge wird der Umsatz mit Mobile Games 2021 in Deutschland bereits 97,1 Mio. Euro  und bis 2025 rund 142 Mio. Euro betragen. In vielen Ländern werden mittlerweile über die Hälfte der Umsätze der Gamingindustrie im Mobile Sektor erwirtschaftet, hauptsächlich durch In-App Käufe. Das Smartphone entwickelt sich auch in Deutschland, neben der klassischen Konsole und dem PC, zum beliebten Gaming-Device. Und parallel steigt die Nachfrage nach passender Hardware. Eine große Chance für den stationären Handel, der im Vergleich zum Onlineangebot bisher wenig am Gaming-Geschäft partizipiert.

“Genau hier setzen wir an”, erklärt KOMSA-Vertriebsvorstand Steffen Ebner. “Wir möchten unseren Handelspartnern qualitativ hochwertige Mobile Gaming Produkte zu fairen Preisen bieten und ihnen so die Möglichkeit geben, auf die wachsende Nachfrage zu reagieren, neue Zielgruppen zu erschließen und attraktive Cross-Selling Produkte anbieten zu können.”

Über KOMSA

Die KOMSA AG wurde 1992 von Dr. Gunnar Grosse und drei Mitstreitern in Hartmannsdorf gegründet und zählt heute zu den größten Familienunternehmen Sachsens. KOMSA ist einer der führenden europäischen ITK-Distributoren und -Dienstleister. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019/20 mit 1.300 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,1 Mrd. Euro. KOMSA zeichnet sich durch seinen Zugang zu mehr als 250 internationalen Herstellern sowie zu 20.000 Handelspartnern aus. Das KOMSA-Produktsortiment umfasst mehr als 30.000 Artikel. Die Fachhandelskooperation aetka erreicht rund 2.000 Fachhändler. Im Dienstleistungsgeschäft konzentriert sich KOMSA auf Managed Services für mobile Geräte für große Handelskonzerne, Unternehmen der Automobilindustrie oder der chemischen Industrie. Die hochmoderne KOMSA-Logistik wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Europäischen Logistik-Preis.

NadjaDonner

stv. Pressesprecherin KOMSA-Gruppe

Weitere interessante Meldungen