Neuigkeiten 2014

Eine Million Euro zum Greifen nahe: Große Hoffnung für das von KOMSA unterstützte Spendenprojekt „Misside“

Das von KOMSA seit vielen Jahren unterstützte Aufbauprojekt im westafrikanischen Misside hat die Chance, am kommenden Samstagabend, den 25. Januar, eine Millionen Euro zu gewinnen. Dann nämlich wird Amadou Diallo, der Gründungsvater des Projektes, in der Pro7-Fernsehshow „Millionärswahl“ im Finale um eine Million Euro kämpfen.

Mit diesem Geld will Amadou Diallo in seiner westafrikanischen Heimat Guinea seine erste Berufsschule bauen. Bisher hat er es geschafft, mit Spendengeldern dort schon drei Schulen, zwei Krankenstationen und einen Brunnen zu errichten. Jetzt will er mit der Berufsschule den jungen Menschen in seiner Heimatregion ein weiteres Mal über die Bildung den Weg in ein besseres Leben ermöglichen. Seit 20 Jahren lebt Amadou Diallo in Deutschland, im sächsischen Waldenburg arbeitet er am Europäischen Gymnasium als Französischlehrer. Von hier aus kam auch der Kontakt ins benachbarte Hartmannsdorf zur KOMSA AG zustande, deren Mitarbeiter dem Projekt „Misside“ seit 2003 mit vielfältigen Spendenaktionen helfen. Auch am kommenden Samstagabend werden deshalb viele wieder vor den Fernsehbildschirmen sitzen und für Amadou Diallo stimmen.

(Sendung: Pro7 25.01.2014 um 22:30 Uhr)

(Quelle: KOMSA AG)

20.01.2014
Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: Allgemein