Neuigkeiten 2016

Haus gesichert: Interview mit Smart-Home-Spezialist Sascha Ebert

Smart Home, Headsets, Druckerlösungen. Das sind die Themen, mit denen sich Sascha Ebert täglich beschäftigt. Als Eigengewächs von KOMSA hat Sascha Ebert das Geschäft von der Picke auf gelernt. Mehr zu Smart Home und seinem Weg bei KOMSA erfahren sie in unserem Interview.

Bitte stell Dich kurz vor und erzähl uns von Deinem Werdegang bei KOMSA.

Mein Name ist Sascha Ebert und seit 2001 arbeite ich für die KOMSA. Als Quereinsteiger begann ich damals mit der Reparatur von Nokia Mobiltelefonen, um ein Jahr bis zum Start meiner Ausbildung zum Groß- und Außenhändler zu überbrücken. Nach absolvierter Ausbildung wurde ich in das Produktmanagement (PM) Festnetz übernommen und verantwortete mehrere Hersteller.

Nach ca. 3 Jahren im Dienste des PM ergriff ich die Chance, im Teilbereich Produktmarketing Fuß zu fassen. Nach zwei weiteren Jahren und einer parallelen Ausbildung zum Handelsfachwirt übernahm ich 2010 den Produktbereich Multimedia/IT in leitender Position. Seit 2013 verantworte ich zusätzlich den Bereich Festnetz. Wer gut aufgepasst hat erkennt den Bezug zum Start meiner Karriere bei KOMSA ;-) Einen neuen Namen für die zusammengeführten Bereiche haben wir bereits gefunden:

Communication, Documents & Connected Living beinhaltet im Titel weitestgehend alle Themen, die wir im Produktbereich abbilden.

Der Bereich, den Du verantwortest, ist sehr vielfältig. Welche Bereiche sind aktuell die spannendsten und warum?

Aufgrund der Breite unseres Portfolios sind die Themen sehr vielschichtig und verschieden. Dennoch zielen sie alle auf das gleiche Ziel ab: das Leben (privat und im Dienst) der Menschen einfacher und komfortabler zu gestalten:

Vom schnurlosen Headset zur Steigerung der Flexibilität und modernen Telekommunikationslösungen zur Optimierung des Informationsaustausches über Netzwerk- und Breitbandzugangsprodukte als Zugang zum www bis hin zum Tablet zum Einsatz im privaten aber auch im dienstlichen Umfeld.

Und natürlich Produkte aus dem Bereich Smart Home, die das zu Hause einfacher und komfortabler machen. Es ist schwer, einen besonders spannenden Bereich heraus zu kristallisieren. Smart Home beispielsweise ist ein hochinteressantes Spielfeld.

Welche Smart Home Produkte sind besonders gefragt?

Das Portfolio an Smart Home Produkten lässt sich in drei große Themengebiete unterteilen:
Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz. Das Thema Sicherheit steht bei den Konsumenten meist an erster Stelle, gefolgt von Lösungen für die Verbesserung des Komforts und Lösungen zur Einsparung wertvoller und teurer Energie.
Jahreszeitenabhängig ist die Nachfrage nach Heizungssteuerungen und der damit verbundenen Energieersparnis in den Wintermonaten stärker. In den Sommermonaten kommt dieses Thema nahezu zum Erliegen. Hier etabliert sich wiederum das Thema Sicherheit und Lichtsteuerung für Haus und Garten.

Hast Du hier einen persönlichen Favoriten?

Favoriten würde ich es nicht nennen. Ich erkenne am eigenen Leibe, wo das gesamte Thema Smart Home noch Nachholbedarf hat. Aktuell habe ich eine Lösung aus dem Hause Fibaro im Einsatz, welche auf Basis des Z-Wave Standards werkelt. Dieser ist ein gesichertes Funkprotokoll und verhindert nerviges Kabelverlegen. Mir ist das Thema Sicherheit wichtig, da ich mir gerne selbst aussuche, mit wem ich mein Eigenheim teile.
Zu diesem Zweck nutze ich mehrere Tür-Fensterkontakte, um ungewolltes Eindringen ins Haus zu erkennen. Außerdem sind einige Schaltsteckdosen zur Steigerung des Komforts im Einsatz und aktuell bin ich dabei, meine Türklingel mit Hilfe eines Tablets in einer Wandhalterung neben der Tür zu realisieren. Für all diese Themen benötigt man viel Zeit und Geduld, nicht immer klappt die Programmierung beim ersten Mal. Am Wort Programmierung merkt man schon, dass ich mich nicht für einen Plug & Play Lösung entschieden habe.

Wie unterstützt KOMSA beim Thema Smart Home?

Wir halten einen großen Blumenstrauß an Unterstützungen bereit und ich bin immer wieder froh, dass ich davon berichten darf. Ich glaube, dass viele unserer treuen Partner nicht wissen, was wir alles bieten können. Vor gut zwei Wochen ist die neue Heimvernetzungsbroschüre aus dem Druck gekommen, ein ca. 40 Seiten starkes Informationsmedium, welche einen Überblick über alle Vernetzungsstandards zeigt, die Vor- und Nachteile aufschlüsselt und Einsatzszenarien präsentiert.

Sie kann zum einen zum Informationsgewinn für den Partner oder als Beratungsunterlage beim Endkunden eingesetzt werden. Weiterhin bieten wir Heimvernetzungswände, einen eigens für das Thema Smart Home bereitgestellten Themenbereich in unserem Onlineshop unter www.karlo.de , Schulungen und Trainings durch unsere Vertriebs- und Technikprofis aus dem Bereich der Smart Home Vermarktung und Unterstützung bei der Ausgestaltung von Showroom und Vorführbereich im Ladenlokal.

Besonders erwähnenswert ist unser „Puppenhaus“ welches auf kleiner Fläche einen Großteil der Möglichkeiten im Bereich Smart Home anfassbar macht und Interesse beim Endkunden weckt.

Vielen Dank für das Interview!

06.06.2016
Sascha Ebert
Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: Allgemein