Neuigkeiten 2016

Sorglos in die Zukunft mit All-IP

Der Telefonanlagenmarkt verabschiedet sich gerade von ISDN & Co. Die Technik der Zukunft setzt auf All-IP und Lösungen aus der Cloud. Eine Entwicklung, die Händlern vielfältige neue Geschäftsmöglichkeiten bietet, sie aber zunächst vor einige Herausforderungen stellt. Wie man sich für die Telefonie von morgen wappnen und die neuen Chancen bestens nutzen kann – auf diese Fragen haben KOMSA und der Systemhaus-Verbund comTeam jetzt gemeinsam Antworten gegeben. Mit dem ersten All-IP-Lösungstag am 13. Oktober bei KOMSA im sächsischen Hartmannsdorf.

"Seit dem Sommer 2015 haben wir bundesweit acht regionale Fachvorträge durchgeführt. Daran schloss sich der comTeam All-IP Lösungstag nun inhaltlich sehr gut an", resümiert comTeam-Systemhausberater Michael Seebach. "Die gemeinsam ausgewählten Vorträge und Lösungsvorstellungen von QSC, bintec elmeg, snom, 3CX, aber auch die Präsentation der KOMSA Cloud Services für TK-Lösungen zeigten den Teilnehmern das ganze Spektrum an Möglichkeiten."

KOMSA-Account-Manager Christopher Romeike kann das nur bestätigen: "Zusammen mit unseren Industriepartnern konnten wir den comTeam-Mitgliedern in den entsprechenden Workshops einen sehr guten Überblick über unser Portfolio und unsere Vorhaben im Bereich All-IP aufzeigen." KOMSA garantiere optimale Unterstützung durch Produktschulungen, Präsentationstrainings und Zertifikatslehrgänge, betont Romeike.

Weil der Wandel von der klassischen TK-Anlage zu neuen Lösungsmodellen bereits in vollem Gange ist, freute sich auch Hartmut Meyenberg, Geschäftsführer der BSK IT-Systeme GmbH aus dem thüringischen Unstruttal, über die Veranstaltung und die angebotenen Inhalte. Auch die Pausen zwischen den Vorträgen nutzten die insgesamt 30 Teilnehmer für rege Diskussionen und zum Ausbau ihrer persönlichen Netzwerke. Hartmut Meyenberg, dessen Systemhaus im comTeam-Verbund agiert, hat auch einen anderen Blick auf KOMSA gewonnen: "Wann sieht man das Unternehmen schon mal in diesem Umfang?" Vor allem die Führung durch die Logistik des ict-Dienstleisters sei für ihn sehr interessant gewesen, konstatiert der Geschäftsführer. Er kündigt an: "Wir werden unsere Zusammenarbeit nun stärker auf KOMSA konzentrieren."

comTeam-Berater Michael Seebach schließt sich dem Kompliment gern an: "KOMSA stellte sich den Systemhäusern als kompetenter Partner mit Planungs- und Projektunterstützung sowie Support vor. comTeam war sehr gerne zu Gast in Hartmannsdorf." Und so verwundert es kaum, dass nach dieser Premiere bereits weitere gemeinsame Veranstaltungen in Vorbereitung sind.

25.10.2016

Im Bild: Marc Satzger (3CX) während seines Vortrages "Gemeinsam mit IP Geld verdienen"

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: Allgemein, KOMSA Cloud Services, All-IP