Neuigkeiten 2017

KOMSA-Gründer spricht vor Seniorenkolleg der TU Chemnitz

Zur dritten Vorlesung des neuen Wintersemesters begrüßte das Seniorenkolleg der Technischen Universität Chemnitz Mitte Oktober KOMSA-Gründer Gunnar Grosse. Rund 700 Gäste hatten sich im zentralen Hörsaal- und Seminargebäude eingefunden.

Sie wollten von dem gebürtigen Schweden erfahren, wie er gemeinsam mit drei weiteren ambitionierten Gründern eines der erfolgreichsten Unternehmen Mitteldeutschlands aufgebaut hat. Dank Internet war der Vortrag „25 Jahre KOMSA“ auch aus der Ferne zu verfolgen. Wer den Live-Stream nutzte, hatte ebenfalls die Möglichkeit, seine Fragen in einem Live-Chat loszuwerden. Für Gunnar Grosse gab es am Ende kräftigen Applaus vom Auditorium. Und vom Leiter des Seniorenkollegs, Prof. Dr. Roland Schöne, ein herzliches Dankeschön für den spannenden Vortrag.

Das Seniorenkolleg an der TU Chemnitz ist ein beliebtes Weiterbildungsangebot für ältere Menschen der Region. Jeder kann sich dafür einschreiben, unabhängig von seinem Bildungsabschluss. Allen, die nicht mehr im Berufsleben stehen, vermittelt das Seniorenkolleg Informationen zu Themen des wissenschaftlich-technischen Fortschritts sowie zur Geschichte, Kunst und Kultur. Seit der Gründung 1993 ist die Zahl der Hörer von anfangs 150 auf mittlerweile rund 1000 pro Semester angewachsen. Vorlesungen finden jeweils dienstags von 15.30 Uhr bis 17 Uhr im zentralen Hörsaal- und Seminargebäude, Reichenhainer Straße 90, statt.

30.10.2017

Gunnar Grosse (r.) mit dem Gründer und Leiter des Seniorenkollegs an der TU Chemnitz, Prof. Dr. Roland Schöne

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: Allgemein