Pressemitteilungen 2014

Neue Qualität – KOMSA baut technischen Service für seine Systemhauspartner deutlich aus

Der KOMSA-Konzernbereich „Systems & Solutions“ hat sein Kompetenzteam des hauseigenen Technical Assistance Centers (TAC) erweitert. Durch eine größere Mannschaft und neue technische Ressourcen profitieren ab sofort alle Systemhauspartner der KOMSA Systems, KOMSA Nordwest und aetka von schnellerem und individuellerem Support. KOMSA hat so eine der Kernkompetenzen auf eine neue Stufe gehoben und stärkt damit seine führende Marktposition.

Mit dem neu aufgestellten Technical Assistance Centers (TAC) hat KOMSA ein Instrument geschaffen, um für alle Systemhäuser und Fachhändler ein noch verlässlicherer Ansprechpartner zu sein. Bei technischen Problemen können alle Fragen im TAC individuell an kompetenter Stelle adressiert werden. Möglich machen das u.a. Teams von Technikern, die jeweils auf eine bestimmte Produktgruppe wie etwa Unify oder Alcatel-Lucent Enterprise spezialisiert sind. Der KOMSA-Konzernbereich „Systems & Solutions“ konnte außerdem zwei ehemalige Mitarbeiter von Siemens Enterprise Communications in die technische Hotline integrieren, was ebenfalls einen deutlichen Qualitätszuwachs möglich macht.

Schnellere Erreichbarkeit


„Die technische Hotline ist für unsere Systemhauspartner ein wichtiger Service“, so Mathias Bogusch, Leiter des TAC. „Um die Erreichbarkeit und Reaktionsgeschwindigkeit zu verbessern, haben wir unsere Abläufe deutlich verbessert und weitere Experten mit langjähriger Berufserfahrung ins Team geholt. Damit können wir unseren Qualitätsansprüchen und denen unserer Partner auch bei einem immer breiteren Produktportfolio gerecht werden“, erklärt Mathias Bogusch weiter.

Neue Stärke für eine Schlüsselkompetenz von KOMSA


20 Techniker sind jetzt im Technical Assistance Center aktiv. Damit, so Steffen Ebner, Bereichsvorstand „Systems & Solutions“, habe KOMSA seiner Schlüsselkompetenz, dem technischen Support, eine neue Stärke verliehen. „Mit dem Technical Assistance Center möchten wir unsere Partner in ihrem Tagesgeschäft maximal unterstützen. Die Komplexität der Lösungen, die heute eingesetzt werden, ist sehr hoch und unser Anspruch ist es, unseren Systemhauspartnern schnell und kompetent zur Seite zu stehen“, so Steffen Ebner weiter. Neben einer technischen Hotline bietet das TAC mit seinen Spezialisten regelmäßig technische Trainings und Workshops an. So gab es bereits in diesem Jahr über 120 Schulungstage allein an den KOMSA-Standorten in Hartmannsdorf, Mühlau und Kamen oder direkt bei den Systemhauspartnern vor Ort. Auf Wunsch vieler Systemhäuser bietet KOMSA außerdem Planung und Consulting im Namen Dritter an. So unterstützen erfahrene Techniker unbemerkt vom Endkunden die Partner bei WLAN-Ausleuchtungen, Netzwerkfehlersuche oder Qualitätschecks.

Zu erreichen ist das Technical Assistance Center TAC über folgende Rufnummern:

  • Zentrale Einwahl: +49 3722 713-9500

Durchwahl zu den Spezialisten

  • >>> Unify -9521
  • >>> Alcatel-Lucent -9522
  • >>> Alcatel Lucent Data -9595
  • >>> Swyx und Innovaphone -9531
10.11.2014

Downloads:

Wir geben Ihnen gerne weitere redaktionelle Informationen:

Katja Förster

Head of Communication aetka Communication Center AG

Tel.: +49 3722 713-750
e-Mail: presse@aetka.de

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: aetka, KOMSA, KOMSA Systems, KOMSA NordWest, Konzernbereich "Systems & Solutions"