Pressemitteilungen 2015

Datenrettung für mobile Begleiter: Verdienstquelle für den Handel

Die w-support.com GmbH, Hartmannsdorf, bietet neben der Reparatur von Smartphones, Handys und Tablets nun als zertifizierter Dienstleister auch Datenrettung als Service für Mobilgeräte an. Damit geben die Hartmannsdorfer Repairspezialisten Handelspartnern die Möglichkeit, zusätzliche Umsätze zu generieren und dem Endverbraucher einen weiteren Mehrwert zu bieten. Handelspartner und Datenrettungsspezialisten werden dabei zum Helfer in der Not, denn die Furcht um den unwiederbringlichen Verlust von Videos, Fotos, wichtigen Dokumenten und Kontaktdaten ist bei privaten und geschäftlichen Endverbrauchern groß.

Die Datenmengen, die auf mobilen Endgeräten gespeichert werden, wachsen stetig. Das Verantwortungsbewusstsein der regelmäßigen Sicherung auf externen Speichern liegt deutlich dahinter zurück. „Gehen mobile Geräte kaputt oder verweigern den Zugriff auf die Daten, entsteht ein Bedarf für eine standardisierte Dienstleistung mit Pauschalpreisen für Wiederherstellung dieser Daten“, erklärt Axel Brandt, Geschäftsführer der w-support.com GmbH die Entwicklung und das Engagement seiner Firma für das Thema Datenrettung.

Der Datenrettungsservice von w-support.com steht Endverbrauchern über ein eigenentwickeltes Portal analog zu den bekannten Angeboten im Bereich Reparatur auf der responsiven Webseite www.w-support.com direkt zur Verfügung. Parallel können KOMSA-Handelspartner und Fachhändler aus dem aetka-Verbund den Service online oder im Ladengeschäft anbieten und über den Hartmannsdorfer Dienstleister abwickeln. w-support.com unterstützt mit passendem PoS-Material auch die aktive Vermarktung des Datenrettungsservices. Neben Kundenservice- und Kundenbindung verspricht die neue Dienstleistung auch Zusatzumsätze für den Handel: die Marge bei Einreichung eines Datenrettungsauftrags über das Partnerportal der w-support.com-Homepage beträgt 20 Prozent.

Vor der Datenrettung wird jedes eingeschickte Gerät individuell analysiert. Nur wenn die gewünschten Inhalte vom Gerät ausgelesen werden können, entstehen Kosten. Diese liegen etwa zwischen 80 und 120 Euro, je nach Betriebssystem, Gerät und je nachdem, ob alle Daten oder nur Kontakte, Bilder oder Videos gesichert werden sollen. 

Die geretteten Daten werden dem Anwender auf einem transportablen Datenträger zur Verfügung gestellt.
„Die Schwierigkeit bei der Datenrettung liegt einerseits darin, überhaupt an die Daten zu kommen. Andererseits sind die Anforderungen beim Datenschutz sehr hoch“, erklärt Brandt. Der Anbieter der eingesetzten Technologie zertifiziert die Einrichtung als auch die Mitarbeiter in einem jährlichen Verfahren und gewährleistet Datensicherheit und Datenschutz nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes.  Das hauseigene Datenrettungslabor selbst ist ein abgeschlossener Bereich und nur für autorisierte und speziell geschulte Mitarbeiter zugänglich.

Die Firma w-support verfügt über langjährige Erfahrung bei Garantiereparaturen, nutzt diese Erfahrung und das Wissen im Bereich Reparatur auch für den Bereich Datenrettung und setzt defekte Geräte auf Kundenwunsch wieder instand.

Interessierte Handelspartner erhalten im Partnerportal unter w-support.com und bei ihrem KOMSA- bzw. aetka-Kundenbetreuer weitere Informationen.

14.03.2015

Downloads:

Wir geben Ihnen gerne weitere redaktionelle Informationen:

Katja Förster

Head of Communication aetka Communication Center AG

Tel.: +49 3722 713-750
e-Mail: presse@aetka.de

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: w-support.com, Dienstleistungen