Pressemitteilungen 2016

Everything as a Service: KOMSA präsentiert „KOMSA Cloud Services“

Im Rahmen des ersten „KOMSA B2B Summit“ präsentierte der sächsische ict-Dienstleister KOMSA seinen Handelspartnern Ende letzter Woche die neuen „KOMSA Cloud Services“. Mit dem speziell für Reseller entwickelten Programm ebnet KOMSA Systemhäusern und Fachhändlern den Weg zur Etablierung cloud-basierter Dienste und Anwendungen bei ihren Geschäftskunden. Das Vertriebs- und Geschäftsmodell lässt die Handelspartner dabei dauerhaft partizipieren und ermöglicht ihnen fortwährende Umsätze.

„Der Markt für Cloud Computing in Deutschland wächst“, erklärt Steffen Ebner, Vice President Systems & Solutions. Laut dem jüngsten Cloud-Monitor von Bitkom Research übersteigt die Zahl der Unternehmen, die dem Cloud Computing gegenüber aufgeschlossen sind, erstmals die Zahl derjenigen, die eine ablehnende Haltung einnehmen. Weitere aktuelle Studien zeigen, dass das Interesse stetig zunimmt. „Für 2016 erwarten wir eine weitere Steigerung. Die Verlagerung von Anwendungen in die Cloud wird damit nicht nur für große Konzerne, sondern auch für kleine und mittlere Unternehmen interessant.“ Damit Systemhäuser und Fachhändler die steigende Nachfrage bedienen und sich in diesem Wachstumsmarkt positionieren können, hat der ict-Dienstleister nun die „KOMSA Cloud Services“ entwickelt. 

KOMSA Cloud Services“ ist ein Partnerprogramm, das sich an Reseller im B2B-Segment richtet, die mittelständische Unternehmen betreuen. Business-Fachhändler und Systemhäuser können ihren Geschäftskunden, die im Zuge von All-IP umstellen oder sich gänzlich neu ausrüsten, nun Kommunikationslösungen aus der Cloud anbieten. Hier stellt KOMSA sowohl die benötigte Hardware als auch die Software cloud-basiert zur Verfügung und unterstützt die Integration beim Kunden sowie die periodischen Abrechnungen mit seinem Support-Team. Unter dem Motto „Everything as a Service“ können Systemhäuser und Fachhändler ihren Geschäftskunden damit stets ein Komplettpaket mit allen benötigten Komponenten aus einer Hand bieten. Und das dank des Rundum-Services von KOMSA auch, wenn sie noch keine Erfahrungen mit cloud-basierten Anwendungen haben. Erste Hersteller, deren Produkte und Lösungen im Rahmen von „KOMSA Cloud Services“ erhältlich sind, sind Alcatel-Lucent Enterprise, Innovaphone und Unify. Weitere Hersteller werden kontinuierlich hinzukommen. 

Um die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen beim Verlagern von Diensten oder Dokumenten in die Cloud zu erfüllen, haben Datenschutz, Datensicherheit und Verfügbarkeit oberste Priorität. Deshalb werden die cloud-basierten Anwendungen ausschließlich in Deutschland und bei einem der führenden Anbieter für Managed Services aus der Cloud gehostet. „Jedes Unternehmen, das über einen KOMSA-Partner eine Cloud-Lösung bezieht, kann sich darauf verlassen, dass diese Lösung den höchsten Ansprüchen an Sicherheit und Kontinuität entspricht“, versichert Steffen Ebner. 

In puncto Vertriebs- und Geschäftsmodell setzt KOMSA klare Prämissen. „Wir haben uns im Vorfeld genau mit dem Markt befasst und ein Programm entwickelt, bei dem der Handel beim Geschäft mit der Cloud nicht auf der Strecke bleibt sondern langfristig partizipiert“, so Steffen Ebner. Das Ergebnis: Mit „KOMSA Cloud Services“ können Systemhäuser und Fachhändler dauerhaft Umsätze generieren. Sie halten zudem das Vertragsverhältnis zum Geschäftskunden und bleiben somit dauerhaft Ansprechpartner für das Unternehmen, das die cloud-basierten Dienste und Anwendungen nutzt. 

Im Rahmen der „KOMSA Cloud Services“ unterstützt KOMSA seine Handelspartner mit

  • Beratung bei der Auswahl und Zusammenstellung der richtigen Produkte und Anwendungen für den jeweiligen Geschäftskunden,
  • Bereitstellung der Hardware
  • Bereitstellung der Software,
  • Rechenzentrumsleistung,
  • Schulungen für cloud-basierte Anwendungen sowie
  • Support über das Technical Assistance Center der KOMSA-Gruppe. 

Sowohl in der Angebotsphase, bei der Implementierung als auch im laufenden Betrieb der Lösungen werden Handelspartner von KOMSA aktiv unterstützt. Interessierte Systemhäuser und Fachhändler können sich mit allen Fragen zu den „KOMSA Cloud Services“ an ihren Kundenbetreuer oder die zentrale E-Mail-Adresse cloudservices@komsa.de wenden.

29.02.2016
KOMSA B2B Summit

Begrüßung der Gäste durch Steffen Ebner und Sven Mohaupt.

Downloads:

KOMSA B2B Summit KOMSA B2B Summit KOMSA B2B Summit KOMSA B2B Summit KOMSA B2B Summit KOMSA B2B-Summit KOMSA B2B Summit KOMSA Cloud Services

Wir geben Ihnen gerne weitere redaktionelle Informationen:

Andrea Fiedler

Head of Corporate Communications KOMSA-Gruppe / Pressesprecherin

Tel.: +49 3722 713-750
e-Mail: presse@komsa.com