Pressemitteilungen 2016

Moving Forward, Go Digital: KOMSA auf der IFA 2016

Vom 2. bis 7. September 2016 trifft sich die ict-Branche auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin. KOMSA stellt die Digitalisierung ins Zentrum seines diesjährigen Messeauftritts: Unter dem Motto „Moving Forward, Go Digital“ präsentiert der sächsische ict-Dienstleister die Trends und Neuheiten aus der digitalen Welt und zeigt, wie Hersteller und Handel auf dem Weg der Digitalisierung begleitet werden.

Die Welt wird digital. "Haben wir heute durchschnittlich etwa fünf vernetzte Geräte im Einsatz, werden es in zehn Jahren etwa 80 Geräte sein, die miteinander kommunizieren", schätzt KOMSA-CEO Gunnar Grosse. Während die Anzahl der vernetzten Geräte zunimmt, verändern sich zeitgleich die Vertriebswege des Handels. Die rasante Entwicklung greift KOMSA mit seinem diesjährigen IFA-Auftritt auf und stellt neue Produkte rund um die Trendthemen Smart Home, Wearables, e-Mobility und Virtual Reality sowie Lösungen zur Digitalisierung des Handels vor.

Auf dem über 300 Quadratmeter großen Messestand präsentieren sich zahlreiche Hersteller und Industriepartner, für die KOMSA Dienstleistungen erbringt. So sind unter anderem Alcatel, Huawei, Mike Galeli, Polar, Samsung, Sony, ZTE und TP-Link mit der Smartphone-Produktlinie Neffos vertreten.

Im Außenbereich des Messestands stehen Produkte und Lösungen für die Consumer-Vermarktung im Mittelpunkt. Handelspartner können sich hier über neue Smartphones und Tablets sowie das passende Zubehör informieren, neue Wearables-Modelle testen oder sich Impulse für die Vermarktung von Smart Home, e-Mobility oder VR-Produkten holen. Auch 360-Grad Kameras können vor Ort ausprobiert werden.

Der Innenbereich des Messestands soll Industrie- und Handelspartnern als Plattform zum Netzwerken und Austausch dienen. Hier stehen die Digitalisierung des Handels und die damit verbundene Optimierung von Geschäftsprozessen im Fokus. Partner erhalten einen Einblick in das Dienstleistungsportfolio von KOMSA und können sich informieren, wie integrierte Lösungen - insbesondere aus den Bereichen Logistik, Konfektionierung, Kundenbetreuung oder Retourenmanagement - beim Verkauf unterstützen. Der Software-Spezialist KOMSA Data & Solutions zeigt, wie sich mit dem Warenwirtschaftssystem easyfilius Produkte und Kunden effizient managen lassen. Die KOMSA-Tochter ist in diesem Jahr erstmals auf der IFA vertreten und präsentiert neben dem Warenwirtschaftssystem auch eine Whitelabel-Onlineshop-Lösung.

Speziell für Fachhandelspartner ist die Kooperation aetka vor Ort. Ansprechpartner aus dem aetka-Vertriebsteam stehen aetka-Mitgliedern und interessierten Fachhändlern für alle Fragen rund um die B2C- und B2B-Vermarktung zur Verfügung. Zudem wird es ein IFA-Aktionsangebot des aetka-Haustarifs aetkaSMART geben, das Endverbraucher im Anschluss an die IFA deutschlandweit über einen Aktionscode bei ihrem lokalen aetka-Fachhändler einlösen können.

Der Reparatur-Spezialist der KOMSA-Gruppe, w-support.com, hat im vergangenen Jahr sein IFA-Debüt gegeben und wird auch 2016 wieder vor Ort sein. Fachbesucher und Konsumenten erhalten einen Einblick, wie Smartphones und Tablets repariert werden, und können sich über den neuen Service zur Datenrettung informieren.

 

KOMSA auf der IFA 2016:

Halle 4.2
Stand 110

WLAN-Service:
Der gesamte KOMSA-Stand ist mit WLAN ausgestattet. Kunden und Gäste können diesen Service kostenfrei nutzen.

Terminvereinbarung:
Industrie- und Handelspartner können bei ihrem Kundenbetreuer oder auf komsa.com/ifa einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

09.08.2016

Downloads:

Wir geben Ihnen gerne weitere redaktionelle Informationen:

Andrea Fiedler

Head of Corporate Communications KOMSA-Gruppe / Pressesprecherin

Tel.: +49 3722 713-750
e-Mail: presse@komsa.com