Pressemitteilungen 2018

Noch mehr Auswahl für B2B-Kunden: KOMSA erweitert Lösungsportfolio für Geschäftskundenvertrieb

Der ITK-Distributor und Dienstleister KOMSA baut den Business-to-Business-Bereich für seine Handelspartner weiter aus. Mit TDT und Assmann Electronic hat die Unternehmensgruppe neue Hersteller für Netzwerkinfrastruktur an Bord genommen. Über die KOMSA Cloud Services können Systemhäuser und Fachhändler ab sofort Microsoft Cloud-Dienste beziehen. Und im Bereich Enterprise Mobility Management vertreibt KOMSA nun auch die Lizenzen für die betriebssystemübergreifenden Lösungen von SOTI sowie für Samsung Knox E-FOTA.

Die TDT AG mit Sitz im niederbayerischen Essenbach entwickelt und fertigt seit 40 Jahren Datenkommunikationstechnik in Deutschland. KOMSA distribuiert ab sofort das komplette Router- und Gateway-Portfolio von TDT und ergänzt damit das Angebot im Bereich Netzwerkinfrastruktur.

Ein breites Sortiment für Netzwerkinfrastruktur ist für Steffen Ebner, Vertriebsvorstand B2B bei KOMSA, ein wichtiger Baustein bei der Unterstützung der Handelspartner im Geschäftskundenvertrieb: "Telekommunikation ist keine Insellösung mehr. Unternehmen nehmen die Umstellung auf IP-Kommunikation zum Anlass, sich mit ihren Systemen zu beschäftigen. Zwangsläufig landen Sie dann auch bei der Frage nach einer geeigneten Netzwerkinfrastruktur. Hier stecken zusätzliche Umsatzchancen für unsere Partner. Dafür stellen wir unser Portfolio auf."

Bereits Ende 2017 hatte KOMSA die Produktlinie Digitus Professional von Assmann aufgenommen. Handelspartner können auf das komplette Sortiment an Netzwerk- und Serverschränken, Kabel, Verbinder und verschiedenes Zubehör zugreifen.

Neuer Partner für KOMSA Cloud Services und Workplace as a Service

Crayon mit Hauptsitz in Oslo, Norwegen, ist neuer Partner der KOMSA Cloud Services. Dank dieser Partnerschaft im Bereich Cloud Solution Provider können Systemhäuser und Fachhändler das komplette Cloudangebot von Microsoft über KOMSA beziehen und ihren Kunden Lösungen für Workplace-as-a-Service anbieten. "Hierfür kombinieren wir die Software mit passender Hardware und den Services, die sich der Partner bzw. der Endkunde wünscht", erklärt Steffen Ebner. Für solche Bundle-Lösungen können Systemhäuser und Fachhändler beispielsweise auf die Projektunterstützung, Beratung und den technischen Support von KOMSA vertrauen.

Mobile Customizing Services und neue Lösungen ergänzen EMM-Portfolio

Auch das Angebot rund um professionelles Enterprise Mobility Management hat KOMSA verstärkt. "Die Zahl der mobilen Endgeräte, die in Firmen zum Einsatz kommen, steigt. Dementsprechend wächst der Bedarf an Lösungen zur effizienten Verwaltung von Mobilgeräten, mobilen Anwendungen und Content in Unternehmen", erklärt Steffen Ebner. Handelspartner können bereits das Android Zero-Touch Enrollment Program von Google, das Apple Device Enrollment Program und die Lösungen der Samsung-Knox-Produktfamilie nutzen.

Zu den Samsung-Knox-Services "Mobile Enrollment" und "Knox Configure" kommt nun der Service "E-FOTA" (Enterprise Firmware-Over-The-Air) hinzu. Mit diesem Dienst können Systemhäuser und Fachhändler die Betriebssystemversionen auf Samsung-Smartphones in Unternehmen aus der Ferne verwalten und aktualisieren. Administratoren können damit auch im Vorfeld testen, ob spezifische mobile Geschäftsanwendungen mit einer neuen Betriebssystemversion kompatibel sind. Zudem können sie Updates des Betriebssystems auf allen Geräten erzwingen, um Sicherheitsschwachstellen zu schließen.

Handelspartnern, die eine EMM-Lösung für alle Betriebssysteme suchen, bietet KOMSA mit dem neuen Partner SOTI das passende Programm. Mit der Software SOTI MobiControl können unterschiedliche mobile Endgeräte von verschiedenen Herstellern und mit verschiedenen Betriebssystemen über ein zentrales Dashboard sicher fernverwaltet werden. SOTI bietet Schnittstellen sowohl für Samsung Knox als auch Android Zero-Touch und Apples Device Enrollment Program. Die Verwaltung von Unternehmensinhalten und -anwendungen, Fehlerbehebungen oder Updates auf diesen Geräten sind damit betriebssystemübergreifend schnell und zuverlässig möglich.

Um Systemhäuser und Fachhändler bei der EMM-Vermarktung zu unterstützen, bietet KOMSA über das Lösungsportfolio hinaus verschiedene Mobile Customizing Services. Im Namen der Partner übernimmt KOMSA beispielsweise das Aufspielen individueller Firmensoftware, die Installation und Einrichtung kundenspezifischer Apps, das Aufbringen von Zubehör wie Schutzfolien und Cover bis hin zur Auslieferung der fertig konfigurierten Smartphones und Tablets. Steffen Ebner verdeutlicht die Idee dahinter: "Handelspartner können bei ihren Unternehmenskunden mit einem Komplettservice punkten, weil sie Hardwarebeschaffung, Einrichtung und die Verwaltung der verschiedenen mobilen Geräte aus einer Hand anbieten können. Die Mitarbeiter der Firmenkunden erhalten ihr Dienstgerät, schalten es ein und können sofort loslegen."

Informationen zu allen neuen Partnern und Produkten erhalten KOMSA-Handelspartner und Mitglieder der Fachhandelskooperation aetka bei ihrem Kundenbetreuer oder im Händlerportal auf www.karlo.de.

27.06.2018

Downloads:

Wir geben Ihnen gerne weitere redaktionelle Informationen:

Andrea Fiedler

Head of Corporate Communications KOMSA-Gruppe / Pressesprecherin

Tel.: +49 3722 713-750
e-Mail: presse@komsa.com