Pressemitteilungen 2014

Zukunft gestalten - KOMSA AG trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der 10. Denkfabrik in Dresden

Welche Ressourcen stehen uns auch morgen noch zur Verfügung, wie können wir sie erhalten und welche Werte werden für uns in Zukunft wichtig sein? Um solche Fragen ging es bei der 10. Denkfabrik in Dresden, bei der die KOMSA Kommunikation Sachsen AG mit dabei war.

„Ressourcen, die unser Leben ausmachen“ – Das war das Motto der 10. Denkfabrik in Dresden, zu der die sächsische CDU Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in den Kongressbereich des Flughafens Dresden geladen hatte. Die KOMSA Kommunikation Sachsen AG präsentierte sich bei diesem Zukunftsforum mit ihren beiden Tochterunternehmen KOMSA Data & Solutions GmbH sowie mit der Fachhandelskooperation aetka. Rund 1000 Gäste waren zu diesem Treffen in die Landeshauptstadt gekommen, Ehrengast des Abends war Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Sie ließ es sich nicht nehmen, mit dem Vorstandsvorsitzenden der KOMSA AG, mit Dr. Gunnar Grosse, ins Gespräch zu kommen. Gunnar Grosse stellte der Kanzlerin das von KOMSA entwickelte Expertenportal „fragprofis.de“ vor. Das Onlineportal ist ein Gemeinschaftsprodukt von aetka und KOMSA Data. Rund 250 Fachhändler sind in diesem Netzwerk bereits verbunden, sie geben via Internet fachmännische Auskunft zu allen Fragen rund um die Informations- und Kommunikationstechnologie.

Beim Treffen mit der Kanzlerin begrüßte der KOMSA-Vorstandsvorsitzende Dr. Gunnar Grosse die Entscheidung der Bundesregierung, künftig drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes in Forschung und Entwicklung zu investieren. „Nur wer sich ständig weiterentwickelt und in der Lage ist, den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden, kann Arbeitsplätze sichern und so für das Wohl der Menschen sorgen,“ sagte Gunnar Grosse am Rande der Expertengespräche. Die große Koalition setze mit ihren Plänen ein wichtiges Zeichen, damit Deutschland als Wirtschaftsstandort zukunftsfähig bleibe, so Grosse weiter, denn Forschung und Entwicklung sei im internationalen Vergleich ein starkes Pfund, mit dem Deutschland wuchern könne.

13.03.2014

Downloads:

Wir geben Ihnen gerne weitere redaktionelle Informationen:

Katja Förster

Head of Communication aetka Communication Center AG

Tel.: +49 3722 713-750
e-Mail: presse@aetka.de

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet: KOMSA