KOMSA sucht I.T.

IT/ Software-Entwicklung bei KOMSA

In einer Welt, in der die Vernetzung und Digitalisierung stetig zunimmt, muss auch die System- und Software-Landschaft auf die neuen Herausforderungen vorbereitet und angepasst werden.

Software-Entwickler tätigen dafür konzeptionelle Entwürfe, programmieren und entwickeln individuelle Lösungsansätze anhand von Kundenanforderungen. Das gilt sowohl für KOMSA-eigene als auch für Fremdsysteme. Warenwirtschaft und Cloud-Lösungen zählen ebenso zum Tagesgeschäft wie e-commerce-Plattformen und Schnittstellenanbindungen.

Unser Team von Entwicklern steht dabei in ständigem Kontakt mit dem Auftraggeber, um auftretende Fehler schnell zu beheben und umfassenden Support anzubieten. Und auch wenn es das ein oder andere Vorurteil gegenüber Software-Entwicklern geben mag, sind unsere Mitarbeiter durch und durch Teamplayer; denn viele IT-Lösungen können nur im Kollektiv geschaffen werden.

Ich bin Software Engineer bei KOMSA

Ich bin Daniel und arbeite als Teamleiter für den Bereich Support & Services bei der KOMSA Data & Solutions. Ich habe 2007 meine Ausbildung hier begonnen und mich danach intern auf meine jetzige Stelle beworben.

Am meisten begeistert mich bei KOMSA das Vertrauen der Unternehmensführung in die Angestellten.

Meine Freizeit verbringe ich mit meiner Freundin, treibe Sport, schaue gern Filme im (Heim-) Kino oder versuche mich an dem ein oder anderen Videospiel.

Daniel Händschel

Team Manager Support & Services

Wie bist du auf KOMSA aufmerksam geworden?

Durch einen TV-Bericht

Ich war auf der Suche nach einer geeigneten Ausbildungsstelle und habe durch Zufall einen Bericht im Fernsehen gesehen. Im damaligen Interview hat Gunnar Grosse davon gesprochen, wie wichtig die Praxisnähe für die Ausbildung ist und herausgestellt, welch hohen Stellenwert eben jener Praxisteil bei KOMSA hat. Das imponierte mir und ich habe mich daraufhin über KOMSA informiert und dann auch beworben.

Was ist das beste "Goodie" bei KOMSA?

Das Vertrauen in die Mitarbeiter

Das Vertrauen in die Mitarbeiter. Will man sich entwickeln oder will man Verantwortung übernehmen, so wird einem das auch ermöglicht. Man wird eingeladen, sich zu entwickeln, auch mal Fehler zu machen, aber dabei an seinen Aufgaben zu wachsen.

Was ist das beste an deinem Job?

Mein Team und der Abwechslungsreichtum

Zum einen ist es die Arbeit mit meinen Leuten, auf die ich mich 100%ig verlassen kann. Das gibt Kraft in angespannten oder schwierigen Situationen und hält einem oft den Rücken frei. An weniger aufregenden Tagen kann man dann auch mal über Themen schmunzeln oder sich gemeinsam über das Erreichte freuen.

Zum anderen ist es der Abwechslungsreichtum, der meine Arbeit auch nach Jahren noch spannend macht. Mal führe ich Entwicklungsgespräche mit meinen Mitarbeitern, mal bin ich in einer hitzigen Diskussion mit unseren Kunden. Nebenbei veröffentlichen wir ein Update unserer Warenwirtschaft oder programmieren aktiv mit. In der nächsten Sekunde ist es notwendig, in der Datenbank eines Anwenders einen Fehler zu recherchieren oder eine individuelle Importschnittstelle zu erstellen.