KOMSA sucht Schatzmeister.

Finanzen bei KOMSA

Denkt man an das Wort „Kredit“ so liegt die Assoziation „Bank“ nahe. Doch ein Kredit muss nicht zwingend von einer Bank kommen. Auch Unternehmen gewähren Ihren Kunden Kredite beziehungsweise Zahlungsaufschub für bezogene Leistungen oder Produkte.

Mit jeder Menge Erfahrung, Know-how und einer fundierten Ausbildung bewertet der Specialist Credit Management finanzielle Herausforderungen für KOMSA. Auf Basis von externen und internen Ratingsystemen schätzt er die Bonität von Kunden und Lieferanten ein und minimiert so das Risiko für unser Unternehmen. Mit den gesammelten Informationen entscheidet er eigenverantwortlich über Zahlungslimits und Zahlungsziele und gewährleistet mit seinen Entscheidungen die Zahlungssicherheit von KOMSA und Zufriedenheit unserer Kunden. 

Eine Obsession für Zahlen wurde dem modernen Schatzmeister in die Wiege gelegt. Gepaart mit viel Sorgfalt, Beharrlichkeit, Konsequenz und kaufmännischem Denken setzt er die Belange der KOMSA-Gruppe gewinnbringend um.

Ich bin Specialist Credit Management bei KOMSA

Ich bin Bärbel und arbeite bei KOMSA als Specialist Credit Managment. Ich bin seit 2005 im Unternehmen tätig. Ich habe ein Wirtschaftsstudium mit Abschluss als Diplomökonom absolviert und nach der Wende in dem ausgeübten Beruf noch eine Ausbildung zur Bankkauffrau mit IHK-Abschluss gemacht. Allerdings habe ich mir das spezielle Wissen um Risikomanagement und Bonitätsbeurteilung während meiner beruflichen Tätigkeit in der Bank und bei KOMSA erarbeitet.

Am meisten begeistert mich bei KOMSA die schwedische Mentalität, die damit verbundene Leichtigkeit.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meinen beiden Enkeln

Bärbel Gründel

Specialist Credit Management

Wie bist zu KOMSA gekommen?

Ich kenne KOMSA schon seit 25 Jahren.

Damals kam Gunnar Grosse auf der Suche nach Finanzierung seines neugegründeten Unternehmens namens KOMSA zur Chemnitzer Raiffeisenbank eG und ich hatte die Aufgabe als Kundenbetreuer den Kreditantrag zu bearbeiten. Von da an habe ich die Entwicklung von KOMSA in finanziellen Belangen mit betreut. Seit 2005 – also seit reichlich 11 Jahren – bin ich nun selbst ein Teil davon.

Welche Rolle spielt Digitalisierung in deinem Beruf?

Ohne Digitalisierung wäre meine Arbeit nicht mehr zu bewältigen.

Sie ist die entscheidende Grundlage, um massenhafte Daten speichern, verarbeiten und auswerten zu können und uns als Informationsbasis zur Verfügung zu stellen. Sie ermöglicht uns, schnell und global Informationen zu erhalten, um zeitnah und effizient entscheiden zu können. 

Wie wird sich dein Berufsbild in den nächsten Jahren ändern?

Ohne Computer, Internet und Cloud wird man auch im Finanzbereich nicht mehr arbeiten können. Allerdings werden auch Risiken zunehmen, denen man mit Wachsamkeit, Vorsicht und gesundem Menschenverstand begegnen muss.

War das Arbeiten mit Zahlen schon immer ein Wunsch von dir?

Ja, denn wenn ich nicht zur Bank gegangen wäre, wäre ich Mathe-Lehrerin geworden :-).