fileadmin/komsa.com/Bilder/Seiteninhalte/Fotos/komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906.jpg

Gesundheitsmanagement bei KOMSA

Die Gesundheit der Mitarbeiter ist für KOMSA schon immer ein wichtiges Thema. Daher gibt es zum Beispiel einen Betriebsarzt, Gesundheitstage, Massagen sowie weitere gesundheitsfördernde Maßnahmen. 

Durch gesunde Ernährung in unserer Oase, Sportkurse wie Yoga, Bauch-Beine-Po oder BootCamp sowie Fußball- und Volleyballmannschaften wird die aktive Gesundheit unserer Mitarbeiter gefördert.

Sarah Holtfreter berichtet im Interview über ihre Traineestelle im Fachbereich. 

Interview mit

Sarah Holtfreter

Fachtrainee Gesundheitsmanagement

Was ist Deine Funktion und um was kümmerst Du Dich täglich?

Seit April 2018 kümmere ich mich um die Gesundheit unserer Mitarbeiter. Bei KOMSA analysiere ich Krankenstatistiken, um Probleme zu identifizieren und entsprechende Handlungsempfehlungen abzuleiten. Zusätzlich organisiere ich verschiedene Veranstaltungen mit externen Partnern, bspw. Sportkurse, Firmenläufe oder Gesundheitstage.

Du bist Trainee bei KOMSA. Wie bist Du zu dieser Stelle gekommen?

Während meines Studiums mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement, Sport und Prävention hatte ich mich nach Stellen in der Region für meinen Bereich umgeschaut. Da dann tatsächlich eine Stelle im Bereich Fachtrainee betriebliches Gesundheitsmanagement bei KOMSA vakant war, habe ich nicht gezögert und mich gleich beworben. Ich hatte dann ein Telefoninterview, ein Bewerbungsgespräch vor Ort und habe bei einem Bewerbertag mitgemacht. So bin ich zu meiner Fachtraineestelle gekommen.

Was schätzt Du an Deinem Job? Was macht Dir besonders Spaß?

Ich schätze an meiner Tätigkeit die große Themenvielfalt, die Flexibilität und den Kontakt zu den Kollegen. Dass mein Job aus theoretischen, strategischen und sehr praktischen Inhalten besteht, macht mich stolz und erfreut mich jeden Tag aufs Neue. Die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Bereichen macht viel Spaß.

Was gibt es bei KOMSA für Gesundheitsangebote und wie werden diese angenommen?

Wir bieten den Mitarbeitern beispielsweise Inhouse-Präventionskurse wie Yoga, Faszientraining oder Bootcamp an. Die Kurse finden in regelmäßigen Abständen statt. Weiterhin können die Mitarbeiter an Gesundheitschecks, Gesundheitstagen und der vierteljährlichen Blutspendetagen direkt am Standort Hartmannsdorf teilnehmen. Derartige Angebote und Aktionen werden von den Mitarbeitern gern angenommen.

Was schätzt Du am Gesundheitsangebot der KOMSA Kommunikation Sachsen AG?

Das Gesundheitsangebot bei KOMSA hat sich über viele Jahre im Unternehmen etabliert und ist auch nicht mehr wegzudenken. Ich schätze am Angebot die Vielfältigkeit. Für jeden ist etwas dabei. Auch neue Ideen von Mitarbeitern nehme ich gern auf und versuche sie umzusetzen. Es ist schön zu sehen, dass hier ein ständiger Austausch passiert und ich so einen passenden Mix aus entsprechenden Gesundheitsangeboten erstellen kann.

Das Traineeprogramm geht maximal 22 Monate. Könntest Du Dir vorstellen, diese Stelle auch danach zu übernehmen?

Ich wünsche mir, dass ich nach den 22 Monaten Traineeprogramm die Rolle als Gesundheitsmanager von KOMSA verantworten kann. Das Entwicklungsprogramm habe ich bewusst gewählt, um meine Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen gezielt zu schulen. Mir gefallen die Arbeit und die Verantwortungen, die die Stelle mit sich bringt. Ich lerne sämtliche Prozesse kennen und baue mir zunehmend ein großes Netzwerk auf und möchte dies auch in Zukunft in dieser Funktion weitermachen.