fileadmin/_processed_/0/9/csm_komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906_6f55953d2a.jpg

Wie ein Urknall hat die Corona-Pandemie den klassischen Büroarbeitsplatz in die Zukunft katapultiert. Mobile Working hat stattdessen die Führungsposition erobert. An jedem beliebigen Ort sein Büro aufschlagen zu können, eröffnet Unternehmen wie Mitarbeitern enorme Flexibilität. Und die wird genutzt: Hybrides Arbeiten, eine Kombination aus Mobile Office und Office, rückt zunehmend in das Blickfeld von Unternehmen. Was dahinter steckt und worauf es bei der Umsetzung ankommt, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Büro to go: Das Beste aus zwei Welten vereint

Infografik: Büro to go

Arbeiten aus dem Homeoffice funktioniert, das hat die Pandemie gezeigt. Eine Dauerlösung ist es aber nicht. Studien von Microsoft oder den Experten für produktive Arbeitsplatzumgebungen, HB Reavis, verdeutlichen: Der persönliche Austausch mit Kollegen ist essenziell, um produktiv arbeiten zu können. 66% der Befragten wünschen sich wieder mehr persönlichen Kontakt.

Gleichzeitig möchten 3 von 4 Befragten weiterhin die Vorzüge des Homeoffice nutzen.*

»Büro to go«

Genau diese Kombination ermöglicht der hybride Arbeitsplatz. Er vereint die Vorteile von Büro- und Heimarbeit. Und kann sogar noch mehr. Denn das »Büro to go« funktioniert an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Es findet nicht nur Zuhause oder in der Firma seinen Platz, sondern auch unterwegs beim Kunden, im Café oder im Sommer am Strand. Perfekt, dass dabei garantiert jede Menge kreatives Potential freigesetzt wird.

Das Ziel: Gesunde und hochmotivierte Mitarbeiter

Hybride Arbeitsmodelle

Wir bei KOMSA sind überzeugt davon, dass sich hybride Arbeitsmodelle mit zwei bis drei Tagen Büro und mobiler Arbeit an den anderen Tagen durchsetzen werden. Die Mischung aus Mobile Office und Office verspricht mehr Motivation, Kreativität und im Vergleich zum reinen Homeoffice ein größeres Gemeinschaftsgefühl.

Und: Unternehmen verschaffen sich mit dem modernen und flexiblen Arbeitsplatzkonzept einen entscheidenden Vorteil für die Rekrutierung neuer Fach- und Führungskräfte.

Die Vorteile: Mitarbeiter und Unternehmen profitieren

Hybrides Arbeiten bringt viele positive Aspekte mit sich. Darum lohnt sich die Kombination aus Büro- und mobiler Arbeit:

So profitieren Mitarbeiter:

  • Mitarbeiter können selbst entscheiden, welche Aufgaben sie wann und wo am besten erledigen können: Heute stehen wichtige konzeptionelle Aufgaben auf der Agenda? Dann ab ins ruhige Homeoffice! Für die Meetings morgen ist das Büro der bessere Platz. Und zwischen den beiden Kundenterminen übermorgen geht’s mit dem mobilen Büro einfach für zwei Stunden ins Café....

  • Auch Meetings und Geschäftstermine können hybrid stattfinden, sodass jeder Teilnehmer entscheiden kann, ob er vor Ort ist oder virtuell teilnimmt.

  • Das schafft Flexibilität. Und die Arbeit wird produktiver.

  • Ein wichtiger privater Termin steht an? Die Kinder mal früher aus Kita und Schule abholen? Der Kühlschrank muss gefüllt werden? Kein Problem: Berufs- und Privatleben lassen sich prima in Einklang bringen.

  • Und nicht zuletzt werden die eigene Zeit, der Geldbeutel und die Umwelt geschont, wenn der Arbeitsweg an einigen Tagen in der Woche entfällt.

So profitieren Unternehmen:

  • Wenn nicht mehr jeder Schreibtisch an jedem Tag genutzt wird, kann ein Arbeitsplatz von mehreren Mitarbeitern genutzt werden. Das spart Miete, Betriebskosten und Bürobedarf.

  • Die Besetzung offener Stellen wird leichter. Denn mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten kann das Einzugsgebiet für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter erweitert werden. Fach- und Führungskräfte können quasi national und sogar international engagiert werden.

  • Glücklichere, besser ausgeruhte und weniger gestresste Mitarbeiter sind erfolgreicher.

  • Das erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit.

  • Und steigert die Attraktivität als Arbeitgeber.


5 Erfolgsfaktoren: Darauf kommt es an

Damit Teams effektiv zusammenarbeiten können – unabhängig von wo sie arbeiten – sollten einige Grundregeln beachtet werden:

Hybrides Arbeiten erfordert gegenseitiges Vertrauen. Geht es darum, die Produktivität zu steigern? Sollen Betriebskosten reduziert werden? Oder stehen die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter im Vordergrund? Unternehmen sollten sich im Vorfeld Gedanken machen, welche Ziele sie mit der Mischung aus Büro- und mobiler Arbeit verfolgen, und diese auch transparent an ihre Mitarbeiter kommunizieren.

Werden Mitarbeiter komplett frei entscheiden können, wie sie ihre Arbeitstage auf Büro und mobil aufteilen oder soll es verbindliche Leitplanken geben? Wichtig ist, klar zu kommunizieren, wie Mitarbeiter das hybride Arbeiten für sich nutzen können.

Für das »Büro to go« braucht es entsprechende Technologie. Denn ein hybrider Arbeitsplatz muss standortunabhängig funktionieren. Zur Ausstattung gehören beispielsweise eine sichere, stabile Internetverbindung, Smartphone, Tablet oder Notebook, sämtliche Software, die auch im Büro zur Verfügung steht, der sichere Zugriff auf wichtige Unternehmensdaten, Konferenz- und Kollaborationslösungen sowie Zubehör wie Headset, Webcam oder Mikrofon, um sich in Telefon- und Videokonferenzen mit Kollegen und Kunden austauschen zu können.

Die IT-Abteilungen in Unternehmen müssen sich der neuen Situation anpassen. Es gilt stärker als bisher, verschiedene persönliche Geräte parallel zu verwalten. Und schnellen Support zu bieten, um die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen, wenn ein Gerät defekt ist. Nutzen Mitarbeiter ihre private Technik, braucht es sichere und stabile Einwahllösungen ins Unternehmensnetzwerk.

Kann ein Arbeitsplatz von mehreren Mitarbeitern genutzt werden, müssen Büroräume ggf. umgestaltet werden, damit jeder Mitarbeiter trotzdem seinen Platz für persönliche Dinge hat. Zudem empfehlen wir den Einsatz einer Software, mit der Mitarbeiter einen Arbeitsplatz vorab fest buchen können, wenn sie einen Tag im Büro planen.  

Quellenverweis: * Microsoft „Work Trend Index“ 2021 sowie HB Reavis Report „Die Zukunft der Arbeit“ 2021

Mobile Workplace

Mobile Workplace - der Arbeitsplatz der Zukunft

Sie interessieren sich für mobiles Arbeiten? Hier erfahren Sie mehr über geeignete Hardware- und Softwarelösungen aus unserem Sortiment, die das mobile Arbeiten erleichtern.

Jetzt mehr erfahren!