fileadmin/_processed_/0/9/csm_komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906_6f55953d2a.jpg

Web-Seminar

„Noch flexibler und vielseitiger bei der Headset-Auswahl“ am 31. Oktober 2021 um 9 Uhr

Ein kleines, unauffälliges schwarzes Kästchen auf dem Schreibtisch – und wie von Zauberhand verbindet sich das USB-Headset auch mit dem Festnetztelefon. Doch Jabra bedient sich keiner Magie – ein technischer Trick, ein zusätzliches Gerät und das USB-Headset verbindet sich ganz nach Belieben und automatisch mit dem Tischtelefon, Softphone oder Mobiltelefon. Das Jabra Link 950 macht das möglich.

Warum ist das sinnvoll und eine gute Lösung?

Gerade auch in Zeiten des hybriden Arbeitens sind die individuellen Anforderungen an jeden einzelnen Arbeitsplatz noch vielseitiger geworden. Die Unternehmen sehen sich damit konfrontiert, ihren Mitarbeitern die bestmöglichen Kommunikationsmöglichkeiten zu bieten. Das Headset steht dabei im Mittelpunkt. Mit dem Jabra Link 950 erhält man nicht nur mehr Flexibilität, sondern auch eine noch größere Auswahl an verfügbaren Headsets. Ein Beispiel: Ein Mitarbeiter hat sich ein Headset aus der Evolve-Serie, ein USB-Headset, ausgesucht. Der bevorzugte oder auch einzig mögliche Telefonanschluss ist der Festnetzanschluss – eigentlich mit einem USB-Headset nicht zu verbinden. Doch dank Jabra Link 950 ist auch das möglich.

Noch mehr Vorteile:

Noch mehr Vorteile: Ganz ohne Magie und Zauberkräften lässt sich Jabra Link 950 einfach installieren. Mit wenigen Handgriffen ist der Adapter installiert. Dank einfacher Anrufverwaltung kann dann auf Knopfdruck nahtlos zwischen den verbundenen Endgeräten gewechselt werden.

In unserem halbstündigen Web-Seminar „Noch flexibler und vielseitiger bei der Headset-Auswahl“ stellen Ihnen unsere Jabra-Experten das Jabra Link 950 vor.


Sie haben Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns gern.