fileadmin/komsa.com/Bilder/Seiteninhalte/Fotos/komsacom_Foto_Unternehmen_Aktuelles_201906.jpg

Damit Telekommunikations-Fachhändler in Zeiten von deutschlandweiten Geschäftsschließungen auch weiterhin ihre Kunden bedienen können, hat der sächsische Distributor und Dienstleister unter dem Motto #solidarischeinkaufen eine Initiative gestartet. Auf lokal-ist-online.de finden Endverbraucher ab sofort ein umfangreiches Produktsortiment, eingeteilt in die – derzeit stark nachgefragten – Bereiche #homeoffice, #gegenlangeweile, #inkontaktbleiben, #homeschooling und #gesundbleiben. Über ein Affiliate-Programm können KOMSA-Handelspartner und Partner der Fachhandelskooperation aetka diesen Onlineshop für ihre individuelle Kundenansprache nutzen und erhalten für jedes im Shop gekaufte Produkt eine Provision.

Die Maßnahmen, die bundesweit ergriffen werden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, legen das gesellschaftliche Leben weitgehend lahm. Vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen, wie viele andere Branchen, derzeit auch Telekommunikations-Fachhändler mit eigenem Ladengeschäft. “Damit unsere Partner, die jetzt nicht öffnen können, arbeitsfähig bleiben, haben wir lokal-ist-online.de entwickelt“, erklärt Uwe Bauer, Vorstandsvorsitzender der KOMSA-Gruppe. In diesem Onlineshop können Endverbraucher ITK-Produkte kaufen und damit ihren regionalen Händler um die Ecke unterstützen. 

#solidarischeinkaufen auf lokal-ist-online.de

Fachhandelspartnern, die aufgrund der aktuellen Situation ihre Geschäfte auf unbestimmte Zeit schließen mussten, bietet KOMSA mit dem neuen Onlineshop eine alternative Verdienstmöglichkeit. Jeder Händler erhält bei Interesse einen personalisierten Shop-Link. Diesen nutzt er – individuell oder supportet durch die Social Media-Spezialisten der KOMSA-Gruppe – auf seinen üblichen Kommunikationskanälen, um Kunden zu informieren, dass diese trotz Ladenschließung auch online über www.lokal-ist-online.de bei ihm kaufen können. “Unsere Handelspartner sichern sich somit für jeden Online-Kauf ihrer Kunden eine Provision und KOMSA kümmert sich darum, dass die bestellte Ware direkt nach Hause zum Kunden geliefert wird”, sagt Uwe Bauer.

Die Affiliate-Provision aller - nicht über einen persönlichen Händler-Link generierten - Umsätze, wird gleichmäßig auf alle teilnehmenden Handelspartner aufgeteilt.

Der Hartmannsdorfer Distributor hat sich mit dem neuen Onlineshop zunächst auf ein Portfolio konzentriert, das für Familien, Wohngemeinschaften, Senioren, Schüler oder Studierende aufgrund von Ausgangsbeschränkungen, Kontaktsperren oder Quarantäne essentiell ist. Das Sortiment teilt sich in die fünf Kategorien #homeoffice, #gegenlangeweile, #inkontaktbleiben, #homeschooling und #gesundbleiben auf und umfasst neben Smartphones, Tablets, Routern, Ladekabeln und sonstigem Zubehör auch Smartwatches, Fitnesstracker oder Gesundheitswaagen. 

KOMSA-Handelspartner sowie Partner der Fachhandelskooperation aetka erhalten dazu ein gesondertes Mailing mit ihrem persönlichen Affiliate-Link. Für weitere Informationen können sich interessierte Händler an ihren Kundenbetreuer wenden.

NadjaLauchstädt

stv. Pressesprecherin KOMSA-Gruppe

Weitere interessante Meldungen