- Schuldscheintransaktion im Gesamtwert von 100 Millionen Euro platziert

- Emission war überzeichnet

- Handlungsspielraum für forciertes Wachstum

Die KOMSA AG hat ein Schuldscheindarlehen in zwei Valuten mit einem Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Ursprünglich war ein Volumen von lediglich 70 Millionen Euro vorgesehen. Aufgrund der sehr starken Investorennachfrage aus dem In- und Ausland wurde das Gesamtvolumen deutlich aufgestockt. Den Investoren wurden sowohl feste als auch variable Verzinsungsvarianten für eine Laufzeit von fünf Jahren angeboten. Die attraktiven Konditionen spiegeln dabei die sehr gute Bonität der KOMSA wider, die einem Investment-Grade-Rating entsprechen. Die Begebung erfolgte am unteren Ende der Preisspanne.

„Wir freuen uns sehr über die extrem hohe Investorennachfrage. Das ist ein weiterer deutlicher Vertrauensbeweis für unser Unternehmen und zeigt, dass wir mit der im letzten Jahr eingeleiteten Neuausrichtung auf dem richtigen Wege sind“, sagte Pierre-Pascal Urbon, Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand der KOMSA AG. „Wir werden den zusätzlichen finanziellen Spielraum für den beschleunigten Ausbau unseres Device as a Service-Geschäfts und der Trainings- und Vertriebskapazitäten für unsere stark wachsenden Cloud-Aktivitäten sowie für den Aufbau der digitalen Plattform für den An- und Verkauf gebrauchter Smartphones nutzen“, so Urbon.

Als Joint Arranger fungierten die Bayerische Landesbank, finpair GmbH und Landesbank Baden-Württemberg.  

Über KOMSA

Die KOMSA AG wurde 1992 von Gunnar Grosse und drei Mitstreitern in Hartmannsdorf gegründet und zählt heute zu den größten Familienunternehmen Deutschlands. KOMSA ist einer der führenden europäischen ITK-Distributoren und -Dienstleister. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020/21 mit 1.200 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,3 Mrd. Euro. KOMSA zeichnet sich durch seinen Zugang zu rund 200 internationalen Herstellern sowie zu 20.000 Handelspartnern aus. Das KOMSA-Produktsortiment umfasst mehr als 30.000 Artikel. Die Fachhandelskooperation aetka erreicht rund 2.000 Fachhändler. Im Dienstleistungsgeschäft unterstützt KOMSA als Digitalisierungspartner Großunternehmen und öffentliche Auftraggeber mit Managed Services für mobile Geräte. Die hochmoderne KOMSA-Logistik wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Europäischen Logistik-Preis.

AnFi

AndreaFiedler-Braunschweig

Pressesprecherin KOMSA-Gruppe

Presse Downloads

Weitere interessante Meldungen